Deutsche Bank Bochum spendet trotz Laufabsage

Scheckübergabe: Dr. Gabriele Bonatz, Stefanie Schmidt-Gogol und Sascha Grunert. Foto Frederik MarksAm Sonntag, 10.Mai 2020, hätte bekanntlich der 10. Lauf des Vereins „Aktiv gegen Brustkrebs - Bochum läuft“ und damit der Jubiläumslauf des Vereins „Aktiv gegen Brustkrebs“ im Bochumer Stadtpark stattfinden sollen. Wie viele andere Veranstaltungen sind sowohl dieser Lauf als auch der damit verbundene alljährliche Social Day der Deutschen Bank Bochum der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Auch wenn die Deutsche Bank in diesem Jahr ihr ehrenamtliches Engagement beim Lauf nicht wie in den vergangenen Jahren durch z.B. Startnummernausgabe, Vorbereitung und Verteilung der Läuferverpflegung oder Verteilen von Teilnahmeurkunden einbringen kann, so hält sie – trotz Laufverschiebung auf 2021 – an ihrer Spende von 2.500 Euro fest.

Der Hintergrund: Sowohl Sascha Grunert, Filialdirektor der Deutschen Bank Bochum, als auch Stefanie Schmidt-Gogol, stellvertretende Kundendirektorin der Deutschen Bank Bochum, ist die Arbeit des Vereins „Aktiv gegen Brustkrebs e.V.“ sehr wichtig - und diese habe in Zeiten von Corona nichts an ihrer Bedeutung verloren. Daher haben sie entschieden, das finanzielle Engagement 2020 aufrecht zu halten und freuten sich, den Unterstützungsscheck in Höhe von 2.500 Euro an Frau PD Dr. Bonatz, Beirätin und Initiatorin des Vereins und des Laufs, übergeben zu können (Bild). Außerdem freut sich das gesamte Team der Deutschen Bank Bochum auf den Lauf im kommenden Jahr, bei dem es wieder kräftig anpacken sowie auch mitlaufen will und wünscht allen viel Gesundheit in dieser aktuellen Situation.